Geführte Wanderreise

La Palma – Gipfel, Vulkane und Caldera

in einer kleinen Gruppe

La Palma – Gipfel, Vulkane und Caldera

985 € per person
Favorite

05. – 12. März 2022 oder 05. – 12. November 2022<< Lernen Sie die Vielfalt der Landschaft La Palmas im Laufe einer Woche kennen und erleben Sie mit uns auf charakteristischen Wanderungen die unvergesslichen Eindrücken der Kontraste in Vegetation, Landschaftsformen und Panoramaaussichten. Junge Vulkane, dschungelartiger Lorbeerwald, Steilküsten, tiefe Schluchten und subalpine Berglandschaft - all das wartet auf Sie. 5 Wanderungen mit deutschsprachigem Wanderführer + Einkehr + Unterkunft mit Frühstück + Transfers.

Geführter Wanderurlaub in kleiner Gruppe

(Durchführgarantie ab 6 Personen):

 

Märchenwald im Cubo de La Galga

Kraterrand Caldera

Grosse Vulkanrunde

Der unberührte Norden

Caldera de Taburiente

La Palma - Gipfel, Vulkane und Caldera

Schwierigkeit0%


Gruppengrösse:    min. 6 / max. 12 Teilnehmer


Zeitdauer:       8 Tage


Niveau:     Niveau 3


Termine:      05.03. – 12.03.2022      |       05.11. – 12.11.2022

Höhepunkte der Reise:

Caldera de Taburiente Nationalpark.

Dschungelartiger Lorbeerwald, junge Vulkanlandschaften und subalpine Gebirgslandschaft.

Kulinarisches La Palma – Einkehr an allen Wandertagen.

  • Reiseziel
  • Inklusive
    An- und Abreisetransfer
    Guide
    Taxi- und Bustransfer
    Unfall-Haftpflicht-Versicherung
    Unterkunft mit Frühstück
  • Not Included
    2 Übernachtungen im Hotel
    Ankunftstransfer
    Bootsüberfahrt
    Bustransfers
    Feldteleskop
    Gepäcktransfer
    HAVEN-Tent (Hängemattenzelt)
    Karte und Infomaterial
    Lokale Flüge + Fährfahrten
    Mietfahrrad
    Mietwagen
    Seilbahn
    Unterkunft mit Halbpension (Frühstück und Abendessen)
    Verkostung
    Zugangsberechtigungen
1
1. Tag
 

La Palma - Gipfel, Vulkane und CalderaAnkunft auf La Palma

Transfer zum Hotel in Santa Cruz de La Palma.
Infotreff mit dem Guide zu Besprechung der Wanderwoche.
Hotel mit Frühstück: Hotel Holiday Time oder El Galeon
2
2. Tag

Bosque prehistorico en el Cubo de La Galga La PalmaDer Märchenwald

vom Cubo de La Galga

Unsere erste Wanderung beginnen wir Cubo de La Galga. Auf Dschungelpfaden mit Riesenfarnen, Lorbeerbäumen und Lianen geht es bis zum Aussichtspunkt La Somada Alta, wo wir einen herrlichen Panormablick über die Ostseite geniessen.
Von hier wandern wir hinunter in das pittoreske Dörfchen San Bartolo. Wir halten zum Mittag bei Doña Flora und geniessen in ihrem Lokal typische palmerische Spezialitäten.
Anschliessend wandern wir weiter und durchqueren die beeindruckende Schlucht Los Nogales, laufen an Bananenplantagen und Weinfeldern vorbei bis zum Aussichtspunkt vom Nogales Strand.

Niveau 3      11 km | +450 m/-950 m


   
3
3. Tag

Vista desde el Roque de Los Mucahchos hacia la Caldera de Taburiente

Am Kraterrand

der Caldera de Taburiente

Heute wandern wir in der Höhe. Alle Vegetationsstufen durchqueren wir auf unserer Fahrt zum höchsten Gipfel der Insel, dem Roque de Los Muchachos. Mit 2.426 m Höhe haben wir die subalpine Zone erreicht und wandern am Kraterrand einer der grössten Erosionskrater der Welt, des Nationalparks Caldera de Taburiente. Neben dem atemberaubenden Blick in den Krater mit 2000 m Tiefe sehen wir die Insel aus der Flugzeugperspektive und die Nachbarinseln Teneriffa, La Gomera und El Hierro.
Die besonders klare und saubere Luft bietet optimale Voraussetzungen für das grösste Teleskop der nördlichen Hemisphäre, das GTC, welches sich hier oben befindet. Endemische Raben begleiten uns auf unserer Wanderung bis zum Pico de La Nieve.
Unsere Einkehr unternehmen wir nach der Wanderung in Santa Cruz, bei den Casa de los Balcones.

Niveau 4     12 km | +590 m / -990 m


 
4
4. Tag

senderismo independiente de hotel a hotel en La Palma con traslado organizado de equipaje Grosse Vulkanrunde

an der Südspitze

Unsere heutige Wanderung führt uns in die südlichste Gegend der Insel, wo sich der Vulkan Teneguía 1971 erhob und die Palmeros für 3 Wochen in Atem hielt. Heute zeugen noch heisse Spalten und etwas Schwefelgeruch von dem Ausbruch.
Der Weg führt durch farbenreiche Lavafelder und Weinberge bis zu den Salinen von Fuencaliente an der Südspitze. Nach einer Erfrischung im Meer und einem Mittagessen beginnt der Aufstieg vorbei an der Montaña Lagi und Montaña de Mago bis nach Fuencaliente.

Niveau 3   11,5 km | +707 m / -704 m


 
5
5. Tag

Santa Cruz - Casas de los BalconesFreier Tag

Stadtbesichtigung oder entspannen am Stadtstrand

Eine Perle an Kolonialbauarchitektur ist die kleine Hauptstadt der Insel. Einst drittwichtigster Hafen unter der spanischen Krone, zeugt Santa Cruz noch heute von dem Reichtum durch den Handel mit Amerika in Form von herrschaftlichen Häusern, Plazas, Kirchen und Klöstern. Sie gilt als eine der drei schönsten Städten des kanarischen Archipels. Ein interessantes Inselmuseum und laufend wechselnde Kunstausstellungen in der Nähe der Plaza España lohnen sich für einen Besuch.
TIPP: Auf einer kleinen Tour kann man die Walfahrtskirche von Las Nieves besuchen, die sich oberhalb von Santa Cruz befindet. Entweder über den Mühlenweg oder den Prozessionsweg erreicht man das Heiligtum nach einer guten Stunde. Auch hier gibt es eine Einkehrmöglichkeit direkt an der Plaza der Kirche.

 
6
6. Tag

Vista desde El Tablado en el camino real GR130Im unberührten Norden

durch tiefe Schluchten und malerischen Dörfern

Seit Millionen von Jahren sorgen die gewaltigen Kräfte der Erosion für das unverwechselbare Bild des Nordens mit seinen tiefen Schluchten und imposanten Steilküsten. Wir starten in La Zarza und wandern durch die unberührte Natur mit ihren Urwäldern und Dickichten, aber auch Küstenpfaden und Blumenwiesen. Ab Don Pedro haben wir eine herrliche Aussicht über die Küste des Nordens. Beeindruckend sind die einzelnen Dörfer, die sich auf den einzelnen Bergrücken befinden.
Nach der Durchquerung der Schlucht Fagundo erreichen wir mit einem anspruchsvollen Anstieg das malerische Dorf El Tablado, wo wir bei Claire eine wohlverdiente Erfrischung geniessen.
Zur Einkehr geht es nach Roque Faro, einem Lokal mit leckerer typisch palmerischer Küche.

Niveau 3     10 km | +643 m / -871 m


 
7
7. Tag

Caldera de Taburiente Parque nacional

Caldera de Taburiente

der Nationalpark von La Palma

Unsere letzte Wanderung wird eine Erlebniswanderung durch den Nationalpark! Im Inneren des ca. 8 km breiten Riesenkraters wandern wir aus 1.000 m Höhe durch die Kiefernwälder und vorbei an endemische Pflanzen. Wir erreichen den einzigen ganzjährig fliessenden Fluss der Kanaren, den Taburiente, den wir im weiteren Verlauf mehrmals überqueren werden.
Durch das Land Acero mit dem heiligen Idafefelsen der Ureinwohner gelangen wir in die Schlucht der Todesängste, die uns mit ihrer submarinen Gesteinszone einige geologische Raritäten beschert.
Nach der Wanderung werden wir uns in Tazacorte mit einem leckeren Abschlussessen verwöhnen.

 Niveau 4     16 km |+120 m / -720 m


 
8
8. Tag

Abreise

Heute heisst es Abschied nehmen von La Palma oder Beginn des Verlängerungsurlaubs.
Nach dem Check out geht es mit Transfer zum Flughafen.  

TOUR LOCATION

Entdecken Sie mit uns die schöne Insel La Palma zu Fuss. Geführte Wanderreise mit 5 landschaftlich abwechslungsreichen Touren.

PREISE / LEISTUNGEN

Preis ab: 985 € pro Person
Der Preis beinhaltet:
  • 7 Übernachtungen mit Frühstück in Santa Cruz
  • An- und Abreisetransfer
  • 5 Wanderungen mit Transfer
  • deutschsprachiger Wanderführer
  • Infotreff am Ankunftstag
  • 5 Mahlzeiten (entweder während oder nach der Wanderung)
Im Preis nicht enthalten sind: Flüge, Picknicks und Wasser für die Wanderung, Trinkgelder, Private Ausgaben.
Preis pro Person: (DZ): 985 €
Einzelzimmerzuschlag: +210 €


Unterkunft

Santa Cruz: Hotel Holiday Time oder Hotel El Galeon

Durchführgarantie ab 6 Personen (bis max. 12 Pers.).

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.

Zusatznächte

Es ist möglich, einige zusätzliche Übernachtungen vor oder nach der Wanderwoche oder eine zusätzliche Woche zur Erholung zu buchen.

Schwierigkeitsgrad

Diese Wanderrouten gelten als anspruchsvoll. Für Menschen, die unter Höhenangst leiden, ist er nicht geeignet, da einige Wege durch enge Passagen führen. Einige Abschnitte des Weges können aufgrund von losen Steinen und/oder nassen Stellen rutschig sein, insbesondere bei Regenwetter. Voraussetzung für die Teilnahme und den Genuss der Strecken ist eine gute Gesundheit und körperliche Verfassung.

Wir empfehlen

Geeignete Wanderkleidung und festes Wanderschuhe. Während der Wanderungen ist es notwendig, ausreichend zu essen und zu trinken, sowie Sonnenschutz, eine Mütze, eine leichte Windjacke und in den Wintermonaten warme Kleidung mitzunehmen. Teleskop-Wanderstöcke (Holzwanderstöcke sind kostenlos bei uns erhältlich).