Trekking auf La Palma

Ruta de los Volcanes en La Palma senderismo Volcan Duraznero

Trekking auf La Palma

Wenn es um Trekking auf den Kanarischen Inseln geht, steht La Palma ganz oben auf der Liste. Aufgrund des extremen Gebirgsreliefs ist das Trekking auf La Palma eine echte Herausforderung. Außerdem werden auf dieser Insel sehr wichtige Trekking-Wettbewerbe ausgetragen. Aber auch die Nachbarinsel Teneriffa ist dank des Teide-Gipfels ideal gelegen.

Trekking auf La Palma machen

Der Begriff Trekking stammt aus dem afrikanischen Treck. Doch die germanischen Sprachen übernahmen ihn und machten ihn zu einem internationalen Ausdruck. To go trekking oder trekking ist dasselbe wie hiking, walking oder trekking.

Trekking auf den Kanarischen Inseln

Gewiss, mit etwas stärkeren Konnotationen. Wenn wir von Trekking auf den Kanarischen Inseln sprechen, denken wir an die Besteigung des Teide oder des Roque de Los Muchachos, an eine Wanderung vom Meeresspiegel zum Gipfel.

Der Roque de Los Muchachos

Der höchste Punkt der Insel La Palma ist der Roque de Los Muchachos. Diese Landzunge befindet sich auf 2426 Metern über dem Meeresspiegel. Wir können von jedem Punkt La Palmas aus zum Roque de Los Muchachos wandern. Aber die Wege dorthin sind sehr steil.

Königswege

Es handelt sich dabei um die ehemaligen Königswege, die heute als GR 131 bezeichnet werden. Die Radialwege, die an den GR 131 anschließen, werden als lokale Wege bezeichnet. Diese Wege fließen von jeder Gemeinde La Palmas aus, bis sie den Roque erreichen.

Die Wanderrouten auf La Palma

Das Wegenetz auf La Palma wurde von den Bewohnern nach der Eroberung angelegt und ausgebaut. Dies geschah vor 500 Jahren. Damals dienten die Wege der Verbindung zwischen den kleinen Dörfern und dem Transport von Vieh und Waren. Heute sind die Wege wiederhergestellt und haben eine Erholungsfunktion.

Körperliche Zustand

Besucher nutzen sie auch für Wanderungen. Das Befahren der unwegsamen Pfade erfordert Erfahrung und eine gute körperliche Verfassung. Bei einem Spaziergang auf den örtlichen Wanderwegen können Sie die Landschaft auf entspannte Weise genießen.

Kanarische Inseln

Die westlichsten Inseln sind relativ jungen vulkanischen Ursprungs. Daher ist ihr Gelände immer noch zerklüftet und sehr steil. Der Pico del Teide auf Teneriffa erhebt sich fast 4.000 Meter über dem Meeresspiegel. 2.426 Meter ist der Roque de Los Muchachos auf La Palma hoch. Weiter südlich befindet sich El Hierro, das fast 2.000 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Und die älteste Insel von allen, La Gomera, liegt über 1.400 Meter über dem Meeresspiegel. Dies sind die vier besten Inseln für Wanderungen.

Vielfältichkeit

Aufgrund ihrer enormen Höhenlage weisen sie eine sehr vielfältige Biologie mit unterschiedlichen Ökosystemen auf. Enorme Klimaschwankungen auf engstem Raum.

Die Trekkingrouten auf La Palma

Die Insel bietet eine große landschaftliche Vielfalt, die sich in den zahlreichen Wanderrouten auf La Palma widerspiegelt. Sie können zu Fuß in das Innere des Nationalparks Caldera de Taburiente vordringen, am Rande der südlichen Gebirgskette mit ihren zahlreichen Vulkanen entlang wandern, die Wasserfälle Marcos und Cordero in Los Tilos entdecken, die Steilküste im Norden umrunden und von einem Dorf zum nächsten wandern.

Landschaften

Sie alle sind hervorragende Möglichkeiten, um auf La Palma zu wandern und den Charme der Routen zu entdecken. Jede Landschaft ist außergewöhnlich und vielfältig.